Organisation

Das Seminar umfasst 80 Unterrichtseinheiten (á 45min) und ist als blended-Learning Format konzipiert:

20 UE des Curriculums werden als e-Learning mit kommentierten MC-Fragen absolviert.

60 UE werden als Präsenzunterricht an zwei Wochenenden (Fr-So) angeboten.

Je nach Hygienevorschriften in Pandemiephasen finden die Seminare als Präsenzunterricht oder als Live-Online-Seminar statt.

Die Anerkennung des Curriculums erfolgt durch die Landesärztekammer Niedersachen und wird im Rahmen der gegenseitigen Anerkennung zwischen den Landesärztekammern in aller der Regel auch von allen anderen Ärztekammern anerkannt. Dies gilt in gleicher Weise auch für die Durchführung als Live-Online-Seminar.


Ablauf:
Nach der Teilnahme an Modul 1 bekommen unsere Teilnehmer den Zugang zu unserer e-Learning-Plattform.

Wichtiger Hinweis:
Die Abfolge der Themen an den einzelnen Wochenenden kann von Lehrgang zu Lehrgang variieren, je nach zeitlicher Verfügbarkeit der Dozenten. Teilnehmer, die zwischen zwei „Jahrgängen“ wechseln, tragen deshalb das Risiko, dass sie einzelne Vorträge bereits gehört haben, andere jedoch vermissen werden. Wir möchten deshalb dazu raten, die beiden zusammengehörenden Module eines Curriculums zu besuchen.

Die Art der Durchführung der Seminare (Präsenzunterricht / Live-Online) ist unter dem Menüpunkt „Termine & Tarife“ entsprechend kenntlich gemacht oder bereits als komplette Live-Online Seminarreihe ausgewiesen.

Inhalte der Speziellen Schmerztherapie

Die Tabellen zeigen einen Musterstundenplan.

Die Verteilung der Themen auf die beiden Module kann davon abweichen, je nach terminlicher Verfügbarkeit der entsprechenden Dozenten.

Diese Weiterbildung der AIM besteht aus zwei Modulen plus e-Learning.  

 

 

Modul 1

Freitag

10:00-11:30    Multimodale Schmerztherapie

11:45-13:15    Kopfschmerzen

14:00-15:30    Chronische Migräne (BTX)

15:45-17:15    Neuropathische Schmerzen

17:30-19:00    Neurochirurgische Verfahren in der Schmerzmedizin

Samstag

10:00-11:30    Strahlentherapie und Homöopathie in der
                                    Schmerzmedizin

11:45-13:15    Fibromyalgiesyndrom

14:00-15:30    Schmerz und Placebo

15:45-17:15    Tumor/Durchbruchschmerzen

17:30-19:00    Schmerz und Migranten

Sonntag

09:00-10:30    Neuroorthopädische Konzepte

10:45-12:15    Osteologie

13:00-14:30    Komplementäre Behandlungsverfahren in der
                    Schmerzmedizin

14:45-16:15    Akupunktur in der Schmerzmedizin

16:30-18:00    Zusammenfassung

Modul 2

Freitag

10:00-11:30    Diagnostik in der Schmerzmedizin

11:45-13:15    Patientenvorstellung

14:00-15:30    Pharmakotherapie I

15:30-16:15    Patientenvorstellung

16:30-18:30    Pharmakotherapie II

18:30-19:15    Übungen zur Pharmakotherapie

Samstag

10:00-11:30    DDx und Schmerztherapie in der Rheumatologie

11:45-13:15    Borreliose und Schmerzen bei Kindern

14:00-15:30    Kommunikation in der Schmerzmedizin

15:30-16:15    Patientenvorstellung

17:00-18:30    Übungen zur Gesprächstherapie

18:30-19:15    Übungen zur Gesprächstherapie

Sonntag

09:00-10:30    Psychologische Therapiebausteine in der
                      Schmerzmedizin

10:45-12:15    Rehabilitative Medizin in der Schmerztherapie

13:15-14:45    Akupunktur in der Schmerzmedizin

15:00-16:30    FDM-Fasziendistorsionsmodell

16:45-18:00    Vorbereitung Online-Klausur

E-Learning

Wir bieten für den SST-Lehrgang der AIM ein e-Learning Modul an, das alle Kursinhalte im Selbststudium ergänzt, erweitert und vertieft. Die Lernkontrolle erfolgt über Multiple-Choice Fragen im e-Learning Modul. Die elektronisch bearbeiteten Multiple-Choice Fragen sind durch die notwendigen Adressangaben und ein persönliches Kennwort geschützt und dem jeweiligen Kursteilnehmer eindeutig zuzuordnen.

Die für das Curriculum "Spezielle Schmerztherapie“ obligatorische Abschlussklausur erfolgt ebenfalls über das e-Learning Modul. Bei Erreichen der notwendigen Punktezahl (75 Prozent) erhalten Sie das Gesamtzertifikat über die Teilnahme am Curriculum "Spezielle Schmerztherapie“. Wiederholungsklausuren sind jederzeit möglich.

  • Die Nutzung des e-Learning Tools führt zur Speicherung persönlicher Daten, mit denen nach den Richtlinien des Bundesdatenschutzgesetzes verfahren wird. Die Registrierung als Nutzer des e-Learning Tools bestätigt Ihr Einverständnis zur Datenspeicherung.
  • Es werden für die Nutzung dieses Portals im Rahmen dieser Weiterbildung keine zusätzlichen Gebühren erhoben. Literaturlisten innerhalb der Kursskripte (im PDF-Format herunterzuladen) erweitern das Informationsangebot.
  • Technische Voraussetzungen sind ein Zugang zum Internet sowie die Verwendung eines herkömmlichen Webbrowsers. Bei technischen und inhaltlichen Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
  • Der Veranstalter dieses Lehrgangs ist die Arbeitsgemeinschaft Interdisziplinäre Medizin – AIM, Hannover, unter der Leitung von Prof. Dr. med. habil. Matthias Fink.
  • Die Weiterbildungsveranstaltung ist frei von Interessen Dritter und berücksichtigt geltendes Recht: BDSG (Bundesdatenschutzgesetz), TMG (Telemediengesetz), FernUSG (Fernunterrichtsschutzgesetz), UrhG (Urheberrechtsgesetz) etc.